Skip to main content

EAM Netz erneuert Straßenleuchten in der Gemeinde Jesberg

 

Die Gemeinde Jesberg lässt zurzeit in Zusammenarbeit mit der EAM Netz die Straßenleuchten der Gemeinde umrüsten. Durch die Umrüstung von rund 357 Straßenleuchten auf hocheffiziente LED-Technik wird der jährliche Stromverbrauch um ca. 79.000 Kilowattstunden (kWh) reduziert.

Die EAM Netz hat für diese Umrüstung Fördermittel vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMU) beantragt. Die Höhe der Förderung beträgt 20 bis 25 Prozent für Leuchtenmaterial und Montagearbeiten. Die Sanierungsmaßnahme wird beim verantwortlichen Projektträger Jülich unter den Förderkennzeichen 03K11373 geführt.

Die EAM Netz investiert für die Umrüstung auf hocheffiziente Beleuchtung in der Gemeinde Jesberg Gesamtmittel in Höhe von rund 112.000 Euro.

Information zur Nationalen Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.
 
Zusätzliche Informationen zu den Fördermaßnahmen können bei dem Projektträger unter dem Link www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen eingesehen werden.