Skip to main content

Wasseranalysen

Trinkwasser ist ein Lebensmittel, das unersetzlich ist. Dieser Tatsache tragen die außerordentlich strengen Qualitätsvorschriften Sorge, die gemäß Trinkwasserverordnung eingehalten werden müssen. Dementsprechend führen wir regelmäßig Trinkwasseranalysen im gesamten Versorgungsnetz durch – von der Wassergewinnung bis hin zum Endverbraucher.

Dementsprechend führen wir regelmäßig Trinkwasseranalysen im gesamten Versorgungsnetz durch – von der Wassergewinnung bis hin zum Endverbraucher.

Wasseranalysewerte

Im Rahmen unserer Wasseranalyse prüfen wir unter anderem die Wasserhärte.

Was ist eigentlich die Wasserhärte?

Das von uns gewonnene und geförderte Wasser nimmt auf seinem Weg durch das Erdreich beim Durchdringen verschiedener Bodenschichten wertvolle Mineralien wie Calcium, Magnesium, Kalium, Eisen, Natrium und Chlorid auf. Die Anteile dieser Mineralien bestimmen den Härtegrad des Wassers. Das bedeutet, je mehr von diesen Elementen im Wasser vorhanden sind, umso härter ist es.

Die einzelnen Härtebereiche werden nach dem Wasch- und Reinigungsmittelgesetz im Allgemeinen in die folgenden Bereiche eingeteilt:

 

Härtebereich
weich
mittel
hart

Gesamthärte in mmol/l
bis 1,5
1,5 bis 2,5
mehr als 2,5

Gesamthärte in °dH
0 bis 8,4
8,4 bis 14
mehr als 14