Skip to main content
eam netz quelle wasser

Wassergewinnungsanlagen

Zur Trinkwassergewinnung betreibt die EAM Netz im Landkreis Hersfeld-Rotenburg und im Werra-Meißner-Kreis 17 Quellen und 14 Tiefbrunnen. Besonders zu erwähnen ist hierbei die Kressenteichquelle, welche als Hessens stärkste Karstquelle in der Gemarkung Breitau entspringt.

Das aus diesen Quellen und Brunnen gewonnene Wasser wird zunächst als Rohwasser bezeichnet und nach einer gegebenenfalls erforderlichen Aufbereitung als Trinkwasser jedem Kunden in hervorragender Qualität und ausreichender Menge zur Verfügung gestellt.

 

Wasserverteilungsanlagen

Die Wasserverteilungsanlagen dienen zur hygienisch einwandfreien und wirtschaftlichen Verteilung des aus Quellen und Brunnen gewonnenen Trinkwassers innerhalb des Versorgungsgebiets bis zu Ihnen nach Hause.

Sie umfassen Haupt- und Versorgungsleitungen, Hochbehälter und Pumpstationen. Um ihre rund 7.000 Kunden im Versorgungsgebiet mit frischem Trinkwasser zu versorgen, betreibt die EAM Netz ca. 312 Kilometer Leitungen und 23 Hochbehälter.

 

eam netz wasserverteilungsanlagen